juni 2018

Samstag, 30.06.18 /
19.30 Uhr

EUR 18/12 (erm.)

Sheila Arnold
CD Präsentation "Écoutez" mit Werken von Debussy, Cage und Takemitsu

oktober 2018

Freitag, 05.10.18 / 20 Uhr
EUR 20/14 (erm.)

Boris Bloch auf unserem Bösendorfer Flügel 280 Vienna Concert zur Einführung dieser neuentwickelten Bösendorfer-Generation in unser ausgewähltes Sortiment an Spitzeninstrumenten mit Werken von Bach, Saint-Saëns, Liszt

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

oktober 2018

Samstag, 6.10.18 / 18 Uhr
EUR 20/14 (erm.)

Marialy Pacheco mit Rhani Krija

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

Samstag, 6.10.18 / 21 Uhr
EUR 20/14 (erm.)

Formation "SEVA" um Dre Pallemaerts mit Pablo Held, Sebastian Gille und Clemens Van Der Veen

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

oktober 2018

Sonntag, 7.10.18 / 12 Uhr
EUR 14/10 (erm.)

Lorenzo Soulés mit Werken von Messiaen und Albeniz

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

Sonntag, 7.10.18 / 15 Uhr
EUR 14/10 (erm.)

Luisa Imorde "Für Clara" mit Werken von Mendelssohn, Schumann und Brahms

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

Sonntag, 7.10.18 / 18 Uhr
EUR 14/10 (erm.)

Sheila Arnold mit Werken von Chopin, Mozart, Schubert, Debussy

Reservierung telefonisch unter +49.221.234 557 1 oder per

ok

PABLO HELD & ALBERT SANZ DUO
Vor etwa zehn Jahren, in einer Zeit wo die Internetseite Myspace nützlich war um Musiker aus aller Welt miteinander zu verbinden, lernten sich Albert Sanz aus Valencia, Spanien und Pablo Held aus Köln, Deutschland auf diesem Wege kennen und schätzen. Sie bemerkten schnell viele sich überschneidende musikalische Interessen und Vorlieben und einen tiefen gegenseitigen Respekt für die Musik des anderen. Nach einem Treffen in Zürich im Jahr 2014 beschlossen Albert Sanz und Pablo Held Konzerte an zwei Flügeln zu geben. Von Jazz Standards, Eigenkompositionen bis hin zu klassischen Werken und freier Improvisation - es wird eine besondere Gelegenheit sein diese beiden Ausnahmepianisten im ungewöhnlichen Kontext des PianoDuos zu hören zu können. Pablo Held, Gewinner des WDR & SWR Jazzpreises, ist vorallem mit seinem Trio aber auch durch Zusammenarbeit mit Jazzgrößen wie John Scofield, Chris Potter oder Dave Liebman bekannt geworden. Albert Sanz machte sich ebenfalls mit eigenen Projekten aber auch durch Kollaborationen mit Kurt Rosenwinkel, Al Foster, Lee Konitz oder Chris Cheek einen Namen.

Fenster schließen